Mehr Schutz für das eigene Heim

30.01.2024

Thomas Krause von der Polizeiinspektion Oder-Spree hat in Schöneiche bei Berlin fast 30 Gäste über den Einbruchschutz informiert. Mit gutem Grund: In kaum einem anderen Bundesland sind die Zahlen von Einbrüchen so in die Höhe geschnellt wie in Brandenburg.

Laut Polizeistatistik hat es in Brandenburg bei den Einbrüchen von 2021 zum Jahr 2022 einen Zuwachs von 34,1 Prozent gegeben. Mehr als 60 Prozent dieser Straftaten werden in der dunklen Jahreszeit von Oktober bis März verübt. Häufig kommen die Täter am frühen Abend.

Um sich davor zu schützen, rät der Experte der Polizei Brandenburg vor allem Türen und Fenster ausreichend zu sichern. Wenn nicht, schaffen es Einbrecher diese Türen und Fenster innerhalb von wenigen Sekunden aufzuhebeln.

Der VDGN startet damit eine Reihe von weiteren Veranstaltungen zum Thema Einbruchschutz. Sollten Sie Interesse haben, so können Sie gerne den VDGN unter info@vdgn.de kontaktieren.