Selbstbestimmtes Wohnen

Krankheit, Unfall oder Alter können zu dauerhaften Einschränkungen im Alltag und bei der Mobilität im unmittelbaren Wohnumfeld führen. Wer solchermaßen betroffen ist sieht sich mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Wir helfen unseren Mitgliedern, diese zu meistern – durch eine unabhängige und auf die individuelle Situation eingehende Beratung. Wir unterstützen Sie dabei, selbstbestimmt und im eigenen Zuhause zu leben – solange wie möglich.

Besuchen Sie uns in unserem barrierefrei gestaltetem Beratungszentrum und lassen Sie sich beraten.

Unter der Telefonnummer 512 888 210 können Sie sich für eine Hausführung vor Ort anmelden.

Selbstbestimmtes Wohnen
Es gibt viele Alternativen zur Pflege im Seniorenheim. Wir unterstützen Sie in Ihrer Entscheidung für die Pflege und Betreuung in Ihrem gewohnten Wohn- und Lebensumfeld. Foto: Karin Jung/pixelio.de

Unser Beratungszentrum

Wir zeigen Ihnen hier wie bauliche Möglichkeiten als auch Produkte zur Kompensation von Einschränkungen zusammenwirken können, damit Barrieren abgebaut oder überwunden werden.

Unser Beratungszentrum zeigt beispielhafte bauliche Lösungen für den barrierefreien Umbau eines typischen Einfamilienhauses. Hier können Sie barrierefrei gestaltete Badlösungen, Lifter für den Außen- und Innenbereich (Treppenlift, Hublift, Plattformlift http://www.Liftstar.de ), Handläufe sehen und ausprobieren.

Eine Rampenlösung für den Zugang zum Garten demonstriert die vielen Möglichkeiten mit Rampen Höhenunterschiede zu überwinden.

Wir zeigen Ihnen außerdem rollstuhlgerechte Türen und Fenster, eine rollstuhlgeeignete Küche und worauf bei der barrierefreien Raumgestaltung geachtet werden sollte.

Was Sie bei Ihrem Besuch erwartet sehen Sie hier: VDGN virtueller Rundgang

Hilfsmittelausstellung und Beratung

Hilfsmittel können den Alltag erleichtern, die Eigenständigkeit bei den meisten Aktivitäten erhalten, unterstützen und eine selbstständige Lebensführung trotz Einschränkungen ermöglichen.

Voraussetzung ist, dass das Hilfsmittel geeignet ist die krankheits- oder behinderungsbedingten Einschränkungen zu kompensieren. Es muss aber auch für den individuellen Bedarf handhabbar und sicher einsetzbar sein. Um dies zu prüfen können die in unserem Beratungszentrum ausgestellten Hilfsmittel nicht nur besichtigt sondern größtenteils auch ausprobiert werden. Dazu gehören auch Mobilitätshilfen wie Aufstehhilfen, Rollstuhl oder Rollator. Bei Pflegebedarf sind außerdem Pflegehilfsmittel zur Erleichterung der Pflege wichtig – wir beraten Sie dazu und zeigen Ihnen Beispiele.

Viele der ausgestellten Produkte sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung oder dem Hilfsmittelkatalog der privaten Krankenversicherungen gelistet. Sie werden bei Vorliegen der Voraussetzungen / der ärztlichen Verordnung von der Kranken- oder Pflegekasse bezahlt. Sollte ein ärztlich verordnetes Hilfsmittel oder Pflegehilfsmittel aus dem Hilfsmittelverzeichnis oder Hilfsmittelkatalog abgelehnt werden unterstützen wir bei einem Widerspruch.

Und ob es um kleine Alltagshelfer für die Küche oder angepasste Möbel geht – wir beraten Sie individuell und Ihrer Lebenssituation entsprechend. Es gibt kaum einen Bereich der alltäglichen Aktivitäten praktischer Lebensführung für den es kein Hilfsmittel gibt.

Beispiel Alltagshelfer für die Küche: Einhand-Salatschleuder. Foto: Pressedienst des 
Kompetenznetzwerkes Design für Alle – Deutschland e.V. (EDAD)

Hausnotrufsysteme und technische Hilfen

Eine eigene Hilfsmittelgruppe bilden die „Pflegehilfsmittel zur selbständigeren Lebensführung/Mobilität“ . Damit sind insbesondere Hausnotrufsysteme und optionales Zubehör ( z.B. Sturzmelder ) gemeint. Wir beraten zu diesen Systemen und vermitteln auf Wunsch einen Dienstleister .

Weitere Hilfsmittel aus dieser Rubrik sind Abschaltautomatiken für Haushaltsgegenstände (z.B. Herdwächter) oder Medikamentenspender mit Erinnerungsfunktion. Auch zu Hilfsmitteln aus dieser Produktgruppe können wir Sie beraten.

Unser Partner im Haus der Zukunft: Smart Living and Health Center (SLHC)

Mit dem Smart Living and Health Center (SLHC) haben wir in nächster Nachbarschaft einen kompetenten Partner für digital gestützte, technologische Lösungen.

Im Haus der Zukunft am Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn stellt das SLHC in einem eigenen Ausstellungsbereich innovative Hilfsmittel für Mobilität, Kommunikation, Sicherheit und Pflege vor.

Dort wird erlebbar wie der Einsatz von Digitaltechnik für die Gestaltung eines selbstbestimmten Lebens von Menschen mit Beeinträchtigungen eingesetzt werden kann.