Verband Deutscher Grundstücksnutzer

"Freundlich und kompetent”

Neu im Pool: Unternehmen bietet handwerkliche Dienstleistungen von A bis Z

Sven Weber (links) und Vorarbeiter Andreas Kirsch in der Firmenzentrale in Berlin-Tempelhof Foto: SWI
Sven Weber (links) und Vorarbeiter Andreas Kirsch in der Firmenzentrale in Berlin-Tempelhof Foto: SWI

„Besonders möchte ich hervorheben, daß die empfohlene Firma… sehr kundenorientiert gehandelt hat… Am beeindruckendsten war die angenehme und kompetente Beratung und Ausführung.“ So lautet das Urteil eines VDGN-Mitglieds, das kürzlich die Dienste der SWI Berlin für eine Elektroinstallation in Anspruch genommen hat. Besonders erfreulich war, daß es am Ende weniger bezahlen mußte als im Kostenvoranschlag kalkuliert: Der Handwerker vor Ort ging flott und umsichtig zu Werke, brauchte weniger Zeit als gedacht.

Seit einigen Monaten erst ist SWI Berlin Mitglied im VDGN-Firmenpool. Die Kürzel SWI stehen für Sven Weber Immobilienbetreuung. Der 48jährige Firmenchef Sven Weber ist gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann sowie studierter Versicherungsfachwirt. Mit nur 23 Jahren führte er bereits seine eigene Versicherungsagentur, berichtet der Urberliner.

Doch dann geriet ein Bauunternehmen, in dem er sich als Student etwas hinzuverdient hatte, in eine schwierige Lage. Sein Vater, der dort beschäftigt war, drohte arbeitslos zu werden. „In dieser Notsituation gründete ich die Immobilienbetreuung und gab damit nicht nur meinem Vater eine berufliche Perspektive“, erinnert er sich an seinen Neustart 1999. Ein Schritt, der auf Unternehmergeist und Verantwortungsgefühl schließen läßt.

Das Kerngeschäft ist seither die handwerkliche Betreuung von Immobilien in der Hauptstadt einschließlich des nahen Berliner Umlandes. Große Hausverwaltungen und Firmen sind ebenso Auftraggeber wie private Kunden, erklärt Sven Weber.

Acht Mitarbeiter gehören inzwischen zum festen Mitarbeiterstamm von SWI, „allesamt Profis in ihrem Fach“. Hinzu kämen „handverlesene Partnerfirmen“, mit denen sie regelmäßig bei Aufträgen kooperieren.

Ob Maler-, Fußboden- oder Fliesenarbeiten, Elektroinstallation, Trocken- oder Gartenbau – SWI Berlin könne mit handwerklichen Leistungen von A bis Z dienen, verspricht der Chef. Auch beim Einbruchsschutz, der Installation von Alarmanlagen, bis hin zu modernen Smart-Home-Systemen, wie automatischen Türöffnern, sind sie Ansprechpartner.

Besonders stolz ist Sven Weber darauf, daß 90 Prozent seiner Kunden ihn weiterempfehlen. Das kann der Chef des VDGN-Firmenpools Olaf Schenk nur bestätigen: „Schon jetzt gehört SWI zu den häufig nachgefragten Dienstleistern unter Verbandsmitgliedern. Es überzeugt mit seiner zuverlässigen Arbeit und freundlichem Umgang gleichermaßen.“

Vor zwei Jahren richtete Sven Weber in seiner Firmenzentrale in Berlin-Tempelhof einen eigenen Showroom ein. Dort kann man beispielsweise Tapeten- und Farbenmuster, Fußbodenbeläge und Sonnenschutz-Produkte in Ruhe begutachten und sich fachlich beraten lassen (er ist jetzt in Coronazeiten allerdings geschlossen).

„Wer einen Quadratmeter Laminatfußboden oder eine Tapetenbahn direkt vor sich hat statt einer Internetdarstellung, bekommt ein besseres Gefühl, ob es für die vorgesehene Renovierung in Frage kommt. Das Material selbst in die Hand zu nehmen, es zu füh-len, zu riechen oder zu sehen, wie verschiedene Lichtquellen wirken – dieses unmittelbare Erleben wollen viele meiner Kunden nicht missen“, betont Weber, „das hilft, eine gute Kaufentscheidung zu treffen, mit der man auch später glücklich ist.“

Übrigens: Auch Heimwerker, die selbst aktiv werden wollen, malern, tapezieren, Fuß-böden erneuern oder was sonst ansteht im Zuhause, finden bei SWI Berlin gute Angebote, die die Konkurrenz zu Baumärkten nicht scheuen brauchen, betont der Unternehmer, „inklusive fachlichem Rat!“

Kerstin Große

zurück