Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Neuer Partner in Thüringen

Erfurt: Rechtsanwalt Michael Menzel berät VDGN-Mitglieder in Grundstücksfragen

Rechtsanwalt Michael Menzel in Erfurt ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Ab sofort bietet er VDGN-Mitgliedern jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 16 Uhr bis 18 Uhr Beratung rund um Grundstücksfragen an
Rechtsanwalt Michael Menzel in Erfurt ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Ab sofort bietet er VDGN-Mitgliedern jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 16 Uhr bis 18 Uhr Beratung rund um Grundstücksfragen an (bitte vorher anmelden unter Telefon 0361/ 67 91-0).
Seine Kollegin, Rechtsanwältin Martina Amarotico, mit der er die mak-Rechtsanwaltsgesellschaft mbH seit den neunziger Jahren führt, ist Spezialistin für Baurecht Foto: Lothar Blaschke

Für Mitglieder des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer in Thüringen bietet Rechtsanwalt Michael Menzel in Erfurt ab sofort juristische Beratung in Grundstücksfragen an. Kurz vor der Drucklegung des VDGN-Journals „Das Grundstück” stellten wir ihm einige Fragen.

Herr Rechtsanwalt Menzel, Sie haben Ihr Staatsexamen in Marburg abgelegt, Ihre Kollegin Martina Amaratico, mit der Sie die Rechtsanwaltsgesellschaft gemeinsam führen, in Köln. Wieso haben Sie sich 1995 für Erfurt entschieden?
Schon 1991 war ich das erste Mal in Erfurt und Jena. Seitdem wußte ich, daß ich mich in einer der beiden Städte niederlassen würde. Und so kam es. Erfurt ist eine schöne Stadt. Es ist für unsere Mandanten aus ganz Deutschland, die zum Beispiel hier in Thüringen Immobilien besitzen, gut erreichbar.

Mitglieder des VDGN, die Ihren Rat suchen, werden eher aus der näheren Umgebung zu Ihnen kommen. Für welche Themen sind Sie der richtige Ansprechpartner?
Mein Schwerpunkt ist das Immobilienrecht, es macht geschätzte 40 Prozent meiner Arbeit aus. Zehn Jahre lang war ich Vorsitzender des Vermieterbundes Erfurt, habe unzählige Stunden rund um das Grundstücksrecht beraten. Auf diese reichen Erfahrungen kann ich in der Beratung von VDGN-Mitgliedern zurückgreifen.

Ihren Rat als Fachanwalt für das Miet- und Wohnungseigentumsrecht suchen besonders Wohnungseigentümer und solche, die es werden wollen. Was sind auf diesem Gebiet typische Fallkonstellationen?
In Erfurt und ganz Thüringen sind in den vergangenen Jahren sehr viele Eigentums-wohnungen gebaut worden. Nicht wenige, die eine Eigentumswohnung kaufen wollen, unterschätzen die Risiken eines solchen Schrittes. Hier ist der Beratungsbedarf wirklich groß. Und auch wer schon länger eine Wohnung sein eigen nennt, benötigt in manchen Fragen juristischen Beistand, so bei falschen Hausgeld-Abrechnungen oder der Anfechtung von Beschlüssen der Eigentümergemeinschaft, bis hin zur Vertretung vor Gericht.

Ein Beispiel?
Zur Zeit betreue ich einen Mandanten, der die Sanierung der eigenen Wohnung gegenüber der Wohnungseigentümergemeinschaft durchsetzen möchte, die sich dagegen sperrt.

Seit einiger Zeit beschäftigen Sie sich auch intensiv mit dem Datenschutzrecht, wie auf Ihrer Homepage zu lesen ist. Sie bieten Seminare und juristische Beratung rund um Fragen an, die vor allem die neue Datenschutzgrundverordnung aufwirft.
Richtig. Meine Aufgabe sehe ich vor allem darin, den Ratsuchenden bewußt zu machen, welche Rechte sie haben und ihnen zu helfen, diese geltend zu machen, möglicherweise auch Schadensersatzansprüche durchzusetzen.

Neben Ihrer anwaltlichen Tätigkeit sind Sie Richter am Verfassungsgerichtshof des Freistaates Thüringen. Womit sind Sie in dieser Funktion beschäftigt?
Der Verfassungsgerichtshof ist das ranghöchste Gericht des Freistaates Thüringen. So haben wir uns beispielsweise mit der vor wenigen Jahren geplanten Gebietsreform befaßt, die für den Freistaat eine neue Ge bietsstruktur vorsah.Die Aufgabe des Verfassungsgerichtshofes ist die Kontrolle der Exekutiven, Legislativen und gerichtlichen Entscheidungen des Landes.  
Interview: Kerstin Große

zurück