Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Mutig in unsicheren Zeiten

Von Christian Gräff, Präsident des VDGN

Ich freue mich sehr, am 14. Juni zum Präsidenten des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer gewählt worden zu sein. Für das überwältigende Vertrauen möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Ich weiß aber gleichzeitig, welche Erwartungen und Herausforderungen mit der Aufgabe verbunden sind.

Selten hat sich in der Zeit meines bisherigen Lebens ein solche riesige gefühlte Unsicherheit bei vielen Menschen in Deutschland breitgemacht. Wo steht Deutschland in zehn oder 20 Jahren? Werden uns im wirtschaftlichen Wettbewerb andere Länder überholen, weil sie große Vorhaben und Veränderungen schneller umsetzen können? Handelt die Politik in Deutschland überhaupt noch oder wird sie nur getrieben? Wo sind die großen Linien und Werte für das Land, oder leben wir die ruhige Hand der Raute etwa weiter? Werden wir alle durch Maschinen und das Internet ersetzt, und wovon sollen wir dann leben?

Viele Menschen stellen sich diese großen gesellschaftlichen Fragen und machen sich natürlich auch Sorgen um ihr Heim und Zuhause. Wir werden als Verband nicht alle Ungerechtigkeiten beseitigen können. Aber wir werden Anwalt derjenigen sein, die sonst keine Interessenvertretung haben, ganz gleich ob es Menschen sind, die von Abzocke bei Altanschlußbeiträgen bedroht sind, die aus ihren Datschen und Garagen oder von ihrem Wohngrundstück vertrieben werden sollen.

Um gegen solche Ungerechtigkeiten vorzugehen, hilft nur eine starke Gemeinschaft. Das ist der VDGN mit seinen über 400 Mitgliedsvereinen. Neben dieser politischen Vertretung wollen und werden wir das Beratungsangebot für die Mitglieder ausbauen. Mit mehr regionalen Ansprechpartnern vor Ort und mehr Beratungsangeboten in der Hauptgeschäftsstelle des VDGN. Und wir möchten Serviceangebote rund um das Haus und den Garten gemeinsam mit Partnern ausbauen. Damit der Alltag, der oft anstrengend genug ist, leichter fällt.

Mehr denn je sind der Verband und seine Mitgliedsvereine gefragt, mutig für Recht und Gerechtigkeit zu kämpfen. Gerade in so unsicheren Zeiten. Dafür möchte ich gern meinen Beitrag leisten.

zurück