Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Rat und Hilfe rund ums Eigenheim

Ein eigenes Haus auf eigenem Grundstück mit viel Platz zum Leben und einem schönen Garten - das ist eine feine Sache. Das soll auch so bleiben. Doch Menschen, die auf ihrem eigenen Grundstück wohnen, wird das Leben zunehmend schwergemacht - mit steigenden Abgaben und Preisen für Strom, Wasser und Heizung, mit horrenden Beiträgen für den Straßenbau oder den Anschluß an die Netze der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung, mit nicht selten unerhörten Lasten bei der Straßenreinigung oder beim Winterdienst, mit zum Teil unsinnigen Gebühren für Schornsteinfeger-Leistungen und vielem anderen mehr.

Der VDGN nimmt sich der Sorgen und Nöte der Eigenheimer an, bietet seinen Mitgliedern Rechtsschutz rund um das Grundstück, kostenlose Beratung sowie zahlreiche Dienstleistungen und weitere Vorteile. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Interessen jener vielen Grundstückseigentümer, die ihre Häuser selber nutzen. Das unterscheidet unseren Verband von Organisationen, bei denen die Interessen gewerbsmäßiger Vermieter im Vordergrund stehen. Dabei schließt es durchaus Rat und Hilfe nicht aus für all jene, die in ihrem Heim eine Einliegerwohnung vermieten.

In der Politik kennt man den VDGN als streitbaren Vertreter der Eigenheimer-Belange. Wir laden Sie ein: Machen auch Sie sich mit unserem Wirken und unseren Angeboten vertraut.

Aktuelles zum Thema Eigenheim

Berlin: VDGN-Kritik an grün geführter Verkehrsverwaltung - Bau der Tangentialen Verbindung im Südosten Berlins immer wieder verzögert


VDGN kritisiert Festhalten der Brandenburger Regierungskoalition an Erschließungsbeiträgen für „Sandpisten“


VDGN lehnt Solarzwang für Einfamilienhäuser ab und fordert stattdessen ein neues Förderprogramm


VDGN schlägt sozialverträgliche Überarbeitung des Scholz-Modells vor


Umweltministerium stellte „Nationale Wasserstrategie“ vor. Zukunftsprobleme ländlicher Räume größtenteils ausgeblendet


VDGN lehnt geplante Solarpflicht für bestehende Einfamilienhäuser ab


Straßenausbaubeiträge in Thüringen: VDGN fordert schnelle Umsetzung zugesagter Härtefallregelung


Treffer 1 bis 7 von 289
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>

Als Eigenheimer bei uns Mitglied werden

» Jetzt informieren

Peter Ohm vom VDGN beantwortete im Studio von MDR Sachsen Hörerfragen zum Nachbarrecht. Den Beitrag vom 18. Mai 2021 können Sie hier hören.


Viele Menschen wohnen dauerhaft auf einem Campingplatz in Wusterhausen (Brandenburg). Laut Landratsamt jedoch illegal. Obwohl man eine sozialverträgliche Lösung wollte, sollen die Bewohner nun doch raus. Wie der VDGN die...


VDGN-Programm will Mobilität für alle


VDGN-Telefonforum

VDGN-Telefonforum am 23. September von 10 bis 12 Uhr


VDGN-Telefonforum am 16. September von 10 bis 12 Uhr