Verband Deutscher Grundstücksnutzer

04.11.2019

Berlin: Abgehängter Stadtrand Ost? Es reicht!

VDGN ruft zur Protestkundgebung auf

Seit Jahren machen wir die Erfahrung: Die Ortsteile am Stadtrand Ost werden von der Berliner Politik regelrecht abgehängt. Wochen- und monatelang sind S-Bahn-Strecken außer Betrieb. Der öffentliche Personennahverkehr hat ein unzureichendes Netz und zu lange Taktzeiten. Staus nicht nur im Berufsverkehr. Ein wichtiges Verkehrsprojekt wie die Tangentiale Verbindung Ost (TVO) wird verschleppt.

Dagegen stehen wir auf und gehen auf die Straße. Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) ruft auf zur
Protest-Kundgebung
auf der Kreuzung B1/B5 – Blumberger Damm in Marzahn-Hellersdorf

am Mittwoch, dem 20. November 2019 um 17.30 Uhr

Wir blockieren diese wichtige Magistrale, um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen:

- Bessere U-Bahn- und S-Bahn-Verbindungen für den Stadtrand Ost
- Ausbau des Busnetzes
- Umgehender Beginn des Planfeststellungsverfahrens für die TVO

Bitte erscheinen Sie zahlreich! Die Protest-Kundgebung ist selbstverständlich bei der Polizei angemeldet. Für Mitglieder in Rahnsdorf und Friedrichshagen organisieren wir einen Bustransport: Bitte melden Sie sich dafür beim VDGN unter Telefon 030 - 514 888 0 an.

Bringen Sie Ihre Freunde und Verwandten mit. Wir sehen uns am 20. November!

Das Programm des VDGN für mehr Mobilität in Berlin-Brandenburg finden Sie hier (bitte anklicken).

#VDGNDemo


Anzeige