Verband Deutscher Grundstücksnutzer

04.03.2019

Heimkosten begrenzen, Menschenwürde bewahren

VDGN unterstützt Petition der Arbeiterwohlfahrt zur besseren Absicherung im Pflegefall

Immer mehr Bewohner von Pflegeheimen werden zum Sozialfall. Sie können ihren Anteil an den explodierenden Kosten fürs Heim nicht mehr aus eigener Tasche bezahlen. In Nordrhein-Westfalen müssen dafür pro Monat durchschnittlich 2.800 Euro aufgebracht werden, in Berlin und Teilen Brandenburgs liegen die Eigenanteile schon bei 1.900 bis 2.300 Euro. Ein Ende der Preisspirale ist nicht abzusehen. Und obwohl die Pflegeversicherung vor fast 25 Jahren zur Absicherung im Pflegefall eingeführt wurde, leistet sie heute nur noch einen völlig unzureichenden Sockelbetrag.

Um das zu ändern, hat die Arbeiterwohlfahrt eine Petition beim deutschen Bundestag eingereicht, die der VDGN unterstützt. Ziel ist, die Eigenanteile für Bewohner von Pflegeheimen zu begrenzen und sie für die gesamte Dauer der Pflege kalkulierbar zu machen. Mehr dazu unter

https://www.awo.org/pm-petition-eigenanteil-begrenzen

Wir bitten Sie herzlich: Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme diese Petition! Dieser Link führt direkt zur Online-Abstimmung:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_01/_31/Petition_90744.nc.html

Und informieren Sie schnell Familienangehörige, Freunde, Nachbarn, Kollegen davon. Es sind nur noch wenige Tage Zeit (bis zum 14. März), um die notwendige Stimmenzahl von 50.000 zu erreichen.

Bedenken Sie: Jeder wünscht sich, im Pflegefall abgesichert und geborgen zu sein. Es müssen Mittel und Wege gefunden werden, damit Menschen ihren Lebensabend nicht in Armut, sondern in Würde verbringen können!