Verband Deutscher Grundstücksnutzer

13.11.2019

Berlin und Brandenburg: Infrastruktur gemeinsam weiterentwickeln

VDGN begrüßt Ernennung von Guido Beermann zum Minister für Infrastruktur und Landesentwicklung in Brandenburg

Der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) hat heute die geplante Ernennung von Guido Beermann zum Minister für Infrastruktur und Landesentwicklung in Brandenburg begrüßt. VDGN-Präsident Christian Gräff freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Berliner Staatssekretär und sieht darin eine große Chance: „Guido Beermann ist ein ausgezeichneter Kenner der Hauptstadtregion und wird den gemeinsamen Infrastrukturprojekten in Berlin und Brandenburg einen neuen Schub verleihen.“

Die Erwartungen der rund 25.000 Mitglieder des VDGN in Berlin und Brandenburg an die neue Landesregierung in Potsdam und insbesondere an den neuen Minister für Infrastruktur und Landesentwicklung sind groß. Gräff weiter: „Der Ausbau der Infrastruktur ist eine länderübergreifende Aufgabe. Der VDGN fordert einen gemeinsamen Ausbau des Schienen- und Straßennetzes in der Hauptstadtregion zu der auch der Bau der Tangentialen Verbindung Ost (TVO) gehört. Ebenso müssen Mobilitätszentren auf dem Land aufgebaut und Wohngebiete bürgerfreundlich erschlossen werden.

Deutliche Defizite bestehen außerdem noch beim Schallschutz für die Anwohner am zukünftigen Hauptstadtflughafen BER: Hier erwartet der VDGN endlich eine faire Behandlung der Betroffenen hinsichtlich der im Planfeststellungsbeschluss verbrieften Schallschutzansprüche“, so Gräff abschließend.