Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Gute Bilanz, zufriedene Kunden

Jahresabschluß des Unternehmenspools mit Gästen aus der Politik

Lina Richter und Viktor Brade nahmen das VDGN-Zertifikat für die Firma Klaus Gereit Garten- und Lanschaftsbau entgegen, überreicht von VDGN-Vizepräsident Eckhart Beleites

Welche Konsequenzen kann das hinter verschlossenen Türen verhandelte Freihandelskommen von EU und USA namens TTIP für kleine Unternehmen haben? Dieser Frage ging Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau auf der traditionellen Jahresabschlußfeier des Fördervereins örtlicher Unternehmer am 9. Dezember im Berliner Abacus-Tierpark-Hotel nach. Ihre Antwort: nichts Gutes, denn TTIP werde vor allem den Interessen länderübergreifend tätiger Großkonzerne dienen.

Eine gute Bilanz des Vereins, in dem sich die Firmen des VDGN-Unternehmenspools zusammengeschlossen haben, konnte zuvor der Vorstandsvorsitzende Rolf Tille ziehen. Er unterstrich noch einmal, daß eine hohe Zufriedenheit der VDGN-Mitglieder als Kunden die wichtigste Devise für den Unternehmenspool ist. Ganz in diesem Sinne gewirkt hat in der Vergangenheit die Firma Garten- und Landschaftsbau Klaus Gereit. Ihre Vertreter nahmen an diesem Abend aus den Händen von VDGN-Vizepräsident Eckhart Beleites das VDGN-Zertifikat in der Stufe „Excellence“ entgegen. Eine VDGN-Urkunde für hohe Kundenzufriedenheit ging an die Baugesellschaft Frahm, während Ralf Noack, der seit langem für VDGN-Mitglieder als Wertgutachter tätig ist, als Auszeichnung einen Reisegutschein entgegennehmen konnte.

Wie immer waren der Einladung Vertreter aus Politik und Wirtschaft gefolgt, zu denen neben Petra Pau auch Alexander Herrmann, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Dagmar Pohle, Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf und Christian Gräff, Bezirksstadtrat für Wirtschaft von Marzahn-Hellersdorf gehörten.

zurück