Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Keine Tricks mehr

VDGN begrüßt Urteil zum Lärmschutz am Flughafen BER

Im Streit um den Lärmschutz am neuen Großflughafen Berlin-Brandenburg hat das Bundesverwaltungsgericht die Revisionsklage der Flughafengesellschaft gegen ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg abgewiesen. Damit haben die Anwohner in letzter Instanz Recht bekommen. Die Auflagen des Planfeststellungsbeschlusses für den Flughafen müssen erfüllt werden. Dazu erklärte der Präsident des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN), Peter Ohm, unmittelbar nach dem Urteilsspruch am 28. Januar: „Zum Glück ist nun das Ende der Fahnenstange erreicht. Es helfen keine Tricksereien mehr, wie sie die Flughafengesellschaft bis zuletzt auf Kosten der Steuerzahler betrieben hat. Die Schallschutzauflagen müssen ohne Wenn und Aber erfüllt werden. Der Flughafen BER darf nicht eröffnet werden, ohne daß dies geschehen ist. Für die betroffenen Anwohner ist dies ein guter Tag.“

zurück