Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Neuer Bürgermeister in Bernau

Stadtoberhaupt bisher gegen Gebührenmodell – Altanschließer-Protest geht weiter

Dienstagsdemo auf dem Marktplatz von Bernau

Der neue Bürgermeister von des Brandenburger Städtchens Bernau heißt André Stahl (Die Linke). In einer Stichwahl setzte sich der bisherige Biesenthaler Bürgermeister und Rechtsanwalt – mit einer Kanzlei in Bernau – am 28. September mit knapp mehr als 60 Prozent der abgegebenen Stimmen (von 12.574 gültigen Stimmen entfielen 7.629 auf Stahl) gegen Michaela Waigand (parteilos) durch. Sie hatte das Bürgermeisteramt nach der Abwahl von Hubert Handke kommissarisch übernommen. Und obwohl Waigand von CDU, SPD, Grüne, Piraten und Freier Fraktion unterstützt wurde, verfehlte sie den Sieg um mehr als 20 Prozent.

Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl blieb allerdings mit 39,99 Prozent weit hinter dem Ergebnis der Bürgermeisterwahl am 14. September mit einer Wahlbeteiligung von 48,87 Prozent zurück. Das lag wohl auch daran, daß der von Bürgerinitiative, Unabhängigen und Bündnis für Bernau (BfB) favorisierte Kandidat Ralf-Peter Hennig bei der Wahl am 14. September mit 4.023 Stimmen den Kandidaten Stahl (5.531 Stimmen) und Waigand (5.594 Stimmen) unterlag. Hennig hatte sich während seines Wahlkampfes für die Abschaffung der sogenannten „Altanschließerbeiträge“ und für die Umstellung auf ein reines Gebührenmodell stark gemacht.

Ob der 43-jährige André Stahl sich in Bernau als Bürgermeister durchsetzen und die Geschicke der Stadt im Sinne der Bürger regeln kann, bleibt abzuwarten. Die „Altanschließerproblematik“ wird dabei auch künftig eine nicht unerhebliche Rolle spielen – denn dienstags treffen sich Betroffene noch immer auf dem Marktplatz vor dem Bernauer Rathaus um für eine Gleichbehandlung von Grundstückseigentümern und Mietern und somit für eine Umstellung auf Gebühren zu demonstrieren.

Auf der Sitzung des Wahlausschusses der Stadt Bernau wurde am 29. September das Ergebnis der Bürgermeisterstichwahl vom Tag zuvor einstimmig und André Stahl somit als hauptamtlicher Bürgermeister von Bernau bestätigt.

Die abgeschlagene Kandidatin Michaela Waigand bleibt dem Rathaus als Leiterin des Wirtschafts- und Stadtplanungsdezernats erhalten.                                                                        

Monika Rassek

zurück