Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Heft 4-2013

Ihre Vorteile als Mitglied

Mitglieder im VDGN gehören einer starken Solidargemeinschaft an. Sie genießen aber auch zahlreiche individuelle Vorteile. Wir bieten unter anderem:

  • Kostenlose Beratung in allen Grundstücks-Fragen
  • Rechtsschutz rund um das Grundstück
  • Dienstleistungen mit hoher Qualität und günstigem Preis

» Mehr über den VDGN

Rabatte beim Autokauf

Beim Kauf eines PKW kann sich die Mitgliedschaft im VDGN erheblich lohnen.

Bis zu 31 Prozent Rabatt sind möglich.

 

„Altersteilzeit nur noch selten möglich“

VDGN-Telefonforum zum Thema Rentenversicherung

Kann ich eine Reha-Kur bekommen? Und ist meine Tochter rentenversichert? Manuela Budewell von der Deutschen Rentenversicherung beantwortete beim Telefonforum des VDGN Fragen zur Rente.

 

Ich (55) möchte gern Frührente beantragen, ich schaffe einfach die ganze Arbeit nicht mehr und fühle mich völlig erschöpft. Da ich aber noch nicht in ärztlicher Behandlung bin, stellt sich mir die Frage, ob ich einfach so einen Antrag auf Frührente stellen kann? Oder welche Voraussetzungen gibt es überhaupt, um Frührente zu bekommen?
Einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente können Sie jederzeit stellen. Grundsätzlich gilt: Neben den medizinischen Voraussetzungen müssen die Mindestversicherungszeit von insgesamt fünf Jahren erfüllt und in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung für mindestens drei Jahre Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt worden sein. Sofern Sie selbst keine aktuellen medizinischen Unterlagen besitzen, prüft der beratungsärztliche Dienst des Rentenversicherungsträgers z. B. die Erstellung eines Gutachtens.

Ich möchte gern eine Reha-Kur in Anspruch nehmen, da ich nach 40 Jahren als Kindergärtnerin erhebliche Rückenprobleme habe. Wie bekommt man eine solche Kur?
Eine medizinische Rehabilitation vom Rentenversicherungsträger kommt in Frage, wenn Ihre Erwerbsfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen erheblich gefährdet oder bereits gemindert ist und voraussichtlich durch eine Reha wesentlich gebessert bzw. wieder hergestellt werden kann. Außerdem müssen Sie die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Da Sie offenbar die Mindestversicherungszeit von 15 Jahren erfüllt haben, sollten diese Voraussetzungen erfüllt sein. Die Antragsformulare bekommen Sie bei den gesetzlichen Rentenversicherungsträgern, Reha-Servicestellen, Krankenkassen und Versicherungsämtern.

Gibt es die Möglichkeit, mit Altersteilzeit in Rente zu gehen? Und was müßte man in diesem Fall beachten?
Die Altersrente nach Altersteilzeitarbeit können nur noch Versicherte bekommen, die vor 1952 geboren sind. Trotzdem können Sie – sofern Ihr Arbeitgeber dies anbietet – eine Altersteilzeitregelung vereinbaren. Bitte erkundigen Sie sich unbedingt vor Vertragsunterzeichnung in einer unserer Auskunfts- und Beratungsstellen, ab wann Sie unter welchen Bedingungen eine Altersrente – z. B. Altersrente für langjährig Versicherte – bekommen können und welche Auswirkungen die beabsichtigte Altersteilzeit auf Ihre Rente haben kann.

Ist meine Tochter (24) als Studentin automatisch rentenversichert?
Nach derzeitiger Rechtslage können Zeiten der Schul-, Fachschul-, Hochschulausbildung oder berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen nach Vollendung des 17. Lebensjahres bis zur Höchstdauer von insgesamt acht Jahren als Anrechnungszeiten im Versicherungsverlauf berücksichtigt werden. Hierfür sind Nachweise über den oder die Zeiträume nötig. Wenn Ihre Tochter neben dem Studium arbeitet, etwa über einen Minijob, werden Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt.

Kann man sich als Selbständiger freiwillig rentenversichern?
Es gibt bestimmte Selbständige, die per Gesetz grundsätzlich rentenversicherungspflichtig sind – so zum Beispiel Lehrer, Hebammen, Selbständige mit nur einem Auftraggeber. Sofern keine Versicherungspflicht kraft Gesetzes vorliegt, besteht die Möglichkeit der freiwilligen Versicherung. Auch hier gilt: Bitte informieren Sie sich vor Aufnahme der selbständigen Tätigkeit in einer unserer Auskunfts- und Beratungsstellen über die Gesetzeslage und Ihre Möglichkeiten.

zurück