Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Energiepreise steigen und steigen ...

Tarif- oder Anbieterwechsel kann Kosten reduzieren / VDGN-Fachgruppe berät Mitglieder

Auch das Jahr 2013 bringt für die Verbraucher wieder höhere Energiepreise, besonders die Strompreise steigen auf Rekordhöhe. Die Grundversorger in den verschiedenen Regionen Deutschlands verlangen bereits oder demnächst 11 bis 13 Prozent mehr.

Hauptfaktor der Preiserhöhungen ist die stetig steigende Umlage für den Ökostrom, die Netzkostenbefreiung der industriellen  Großverbraucher zu Lasten der Privatverbraucher und weitere Abgabenerhöhungen.

Hat der Verbraucher nun noch Möglichkeiten zum Gegensteuern, oder ist er der Eskalation der Energiepreise hilflos ausgeliefert?

Es empfiehlt sich, nachdem die Energielieferanten die neuen Abgabenerhöhungen in ihre Endverbraucherpreise eingearbeitet haben, über die bekannten Online-Portale wie Verivox, top-tarif oder ähnliche nach neuen preiswerteren Energielieferanten zu suchen.

Ein Wechsel zu neuen Anbietern kann trotzdem sinnvoll sein. Auf Grund des bei Preiserhöhungen geltenden Sonderkündigungsrechts ist das grundsätzlich möglich. Dabei sollten mit dem neuen Anbieter grundsätzlich nur Tarife mit

- eingeschränkter Preisgarantie,

-  Laufzeiten bis zu 12 Monaten maximal und

- keine Paket- und Vorauskassetarife vereinbart werden.

Der neue Energielieferant ist mit dem Wechselvorgang zu beauftragen. Er ist verpflichtet, diesen abzuwickeln. Er stimmt somit den reibungslosen Übergang vom Alt- zum Neulieferanten so ab, daß der Auftraggeber nicht zwischenzeitlich teure Tarife des Grundversorgers akzeptieren muß.

Außerdem sollten Verbraucher ihren Haushalt auf Energie-Effizienz testen. Sicherlich sind mit diesen Maßnahmen die steigenden Energiekosten nicht zu kompensieren, aber sie zu minimieren ist das Gebot der Stunde.

VDGN-Mitglieder erhalten bei der Fachgruppe Energieberatung – immer donnerstags von 10 bis 13 Uhr – eine persönliche Tarifberatung und Hilfe beim Wechsel des Strom- oder auch Gasanbieters.

Um telefonische Anmeldung  unter der neuen Telefonnummer 030 / 514 888 220 wird gebeten.

 

Hartmut Lachmann

VDGN-Fachgruppe Energieberatung

zurück