Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Dank an VDGN

Treffen mit Kleingärtner-Verbänden in Nordrhein-Westfalen

Das inzwischen schon zur Tradition gewordene Treffen von VDGN-Repräsentanten und Kleingartenverbänden sowie -vereinen aus Nordrhein-Westfalen fand am 23. Oktober im nordrhein-westfälischen Schwelm, im Vereinsheim „In der Graslake“ statt. Gastgeber war der Vorstand des Kreisverbandes Schwelm.

VDGN-Präsident Peter Ohm und Vizepräsident Dr. Michael Jagielski nahmen seitens des Verbandes an der Beratung teil. Die Aktivitäten des VDGN zur Änderung des Rundfunkstaatsvertrages und Schritte zum Schutz der Kleingärtner vor hohen finanziellen Belastungen sowie konkrete Vorschläge zur Änderung des Bundeskleingartengesetzes bestimmten die Diskussion.

Zum Vorgehen des Verbandes gab es viel Zustimmung. Um eine Änderung des Bundeskleingartengesetzes zu bewirken, sollen Bemühungen verstärkt werden, für dieses Vorhaben einflußreiche Fürsprecher aus der Politik zu gewinnen.

Auch der Meinungsaustausch zu wichtigen Gerichtsurteilen auf dem Gebiet des Kleingartenwesens brachte in vielen Fragen Übereinstimmung und neue Einsichten. Die Verfahren waren teils von VDGN-Vertrauensanwälten begleitet worden.

An Beispielen der inhaltlichen Gestaltung von Pachtverträgen wurde erörtert, wie ein harmonischer Ausgleich zwischen den berechtigten Interessen der Kleingärtner und den Sicherheitsinteressen des Zwischen-pächters befördert werden kann.

Für die in die Zukunft gerichtete Kleingartenpolitik des VDGN und Verdienste um die Zusammenführung von Ost und West übergab der Vorstand des Stadtverbandes Essen der Kleingärtnervereine e. V. dem Präsidenten des VDGN eine Dankesurkunde.

zurück