Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Danke, Johann!

Zum Tode von VDGN-Vizepräsident Johann Thelen


Am 12. Januar 2011 hat sich nach langer schwerer Krankheit das Leben von Johann Thelen vollendet, Vizepräsident des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer e.V. (VDGN), Ehrenvorsitzender der VDGN-Regionalgruppe Nordrhein-Westfalen (NRW) der Kleingärtner, 1. Vorsitzender des Interessenverbandes der Kleingärtner NRW, 2. Vorsitzender des Stadtverbandes Düsseldorf der Kleingärtner, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und der Günter-Rehm-Medaille des VDGN in Gold.

Wir haben Johann Thelen vor dreizehn Jahren kennengelernt, als uns Hamburger Kleingärtner den Weg zu ihm wiesen. Er war schon damals eine Instanz, in NRW und weit darüber hinaus, als erfolgreicher, streitbarer Anwalt der kleinen Leute, in Sonderheit der Kleingärtner. So hatte er großen persönlichen Anteil daran, daß ganze Stadt- und Kreisverbände in NRW den Bund Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) verlassen haben, weil sie ihre Belange dort nicht mehr vertreten sahen, daß sich der Widerstand der Kleingärtner auch gegen Behördenwillkür verstärkte. Unentwegt hat er Kleingärtner über ihre Rechte informiert, sie zu selbstbewußtem Handeln ermuntert und ihnen erforderlichenfalls auch unmittelbar persönlichen Beistand geleistet.

Besonders verdienstvoll war das langjährige ehrenamtliche Engagement von Johann Thelen für seinen Stadtverband Düsseldorf. Ob im Streit vor dem Bundesgerichtshof, ob im jahrelangem zähen Ringen, auch mit solidarischer Unterstützung des VDGN, um starke Rechtspositionen zugunsten der Kleingärtner im Generalpachtvertrag, ob gegen die Forderungen des Grünflächenamtes nach Rückbau von 4.200 Lauben oder gegen widerrechtliche Forderungen nach höheren Grundsteuern, stets war Johann Thelen das intellektuelle und zugleich aktive Zentrum des Gegenhaltens. Meist hat er den Rechtsanwälten, wenn sie denn gebraucht wurden, die erfolgsverbürgenden Argumente geliefert bzw. die anwaltlichen Schriftsätze gleich selbst vorgefertigt.

Mit Johann Thelen verbindet sich über ein Jahrzehnt solidarischen Wirkens des VDGN im Kleingartenwesen in NRW. Er war der Initiator und Mitbegründer der Bundesarbeitsgemeinschaft für ein modernes Kleingartenwesen, Inspirator der Gründung einer VDGN-Regionalgruppe. Als die Kleingärtner in Berlin-Wilmersdorf wegen der massenhaften Rückbauforderungen für übergroße Lauben in Bedrängnis gerieten, rief er zur Solidarität der Kleingärtner in NRW mit den Wilmersdorfern auf. Inzwischen haben etliche Stadt- und Kreisverbände der Kleingärtner aus NRW im VDGN ihre Heimat gefunden. Johann Thelen hat ihnen den Weg geebnet.

Wie schwierig die Fragestellungen auch waren, Johann Thelen fand immer eine originelle, die Gegenseite oft verblüffende Lösung, zuweilen auch gewürzt mit rheinischer Bauernschläue. Sein Faktenwissen zum Bürgerlichen Recht, zum Bau- oder Verwaltungsrecht, vom Kleingartenrecht ganz zu schweigen, war enzyklopädisch und sein Archiv reichte bis zu den Anfängen des Kleingartenwesens im 19. Jahrhundert zurück. Ihm ist es immer ums Kleine wie ums Große gegangen, um die Befreiung der Kleingärtner von muffigen, familienfeindlichen Vorschriften des derzeitigen Bundeskleingartengesetzes wie um die bundesweite Modernisierung des Kleingartenwesens.

Niemand kann unseren Freund und Mitstreiter Johann Thelen ersetzen.

Wir werden uns aber bemühen, in seinem Sinne weiterzuarbeiten und seinen Maßstäben gerecht zu werden. Er wird uns immer nahe sein.

Danke, Johann!

Für das Präsidium des VDGN

Peter Ohm , Präsident

zurück