Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Ratgeber-Geschichten zum Nachbarrecht

Filmreife Nachbarn - neue VDGN-Broschüre vorgestellt


Der Streit zwischen Nachbarn ist ein unerschöpfliches Thema. Lärmbelästigungen, Grillgerüche, zu nahe an der Grundstücksgrenze stehende Bäume und Sträucher, Zoff um Wegerechte, störende Tiere – die Liste der Themen für den Krach am Gartenzaun ließe sich um vieles verlängern. Aber müssen wirklich immer die Fetzen fliegen? Oft kann das Wissen über die Rechtslage Schlimmeres verhindern. Die neue VDGN-Broschüre „Filmreife Nachbarn“ macht jetzt mit den Gegebenheiten des Nachbarrechts vertraut, indem ihre Autorin Geschichten über typische Konfliktfälle erzählt, in die Hausbesitzer wie auch Mieter geraten können. Rechtsanwältin Kristin Dulitz bietet die oftmals eigentlich trockene juristische Materie dabei in vergnüglicher Form. Das Ratgeberheft hilft damit, vor dem Schaden klug zu sein, den ein heftiger Streit unter Nachbarn mit sich bringen kann. Ihren Spaß können die Leserinnen und Leser bei alledem an den Illustrationen haben, die der Zeichner Peter Isensee beigesteuert hat.

Erstmals vorgestellt wurde das Heft, das in Zusammenarbeit des VDGN mit der Tageszeitung Nordkurier entstanden ist, am 26. Mai in Neubrandenburg. Nordkurier-Chefredakteur Michael Seidel (im Bild links) und VDGN-Präsident Peter Ohm präsentierten gemeinsam mit der Autorin Kristin Dulitz die druckfrischen Bücher. Rechtsanwältin Dulitz leitet in Neubrandenburg die VDGN-Beratungsstelle.

VDGN-Ratgeberbroschüre „Filmreife Nachbarn. Geschichten vom Streiten und Vertragen, erzählt von einer Rechtsanwältin.“ Das Heft kostet 7,50 Euro plus 1 Euro für den Versand.

zurück