Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Gamperl mußte zahlen

Verfahren gegen Ex-BSR-Vorstand für 15.000 Euro eingestellt


Gegen die Zahlung von 15.000 Euro an die Justizkasse hat die Berliner Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) Gerhard Gamperl eingestellt. Die Ermittlungen waren von einer Strafanzeige veranlaßt worden, die VDGN-Präsident Eckhart Beleites im Mai 2007 gegen Gamperl wegen des Vorwurfs der Untreue gestellt hatte. Laut Informationen, die der Redaktion Das Grundstück vorliegen, hat die Staatsanwaltschaft einen hinreichenden Tatverdacht der Untreue gemäß Paragraph 266 des Strafgesetzbuches festgestellt, jedoch mit Zustimmung des Amtsgerichtes Tiergarten von der Erhebung der öffentlichen Klage abgesehen. Gamperl hat die festgelegte Summe laut den vorliegenden Informationen zügig bezahlt.

Gamperl war im März 2006 vom BSR-Aufsichtsrat fristlos entlassen worden. Er hat mit der BSR inzwischen den arbeitsrechtlichen Streit per Vergleich beigelegt. Gamperl, der in Berlin nicht zuletzt über die hohen Kosten für externe Beraterverträge (3,2 Millionen Euro) gestolpert war, ist in seiner Heimat Österreich laut Angaben des Wiener Blattes Die Presse seit Beginn 2009 als „Konzernstratege“ beim größten Stromversorger der Alpenrepublik namens „Verbund“ beschäftigt.

Zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft war Gamperls Vorgänger im BSR-Vorstand Arnold Guski im März 2008 als Verantwortlicher des BSR Gebührenskandals von 2002 verurteilt worden. Die Ermittlungen gegen Guski, der Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt hat, gingen ebenfalls auf eine VDGN-Strafanzeige zurück, die wie im Fall Gamperl von Rechtsanwalt Jürgen Naumann (Berlin-Mitte) betreut wurde.

Betroffene gesucht

Im Zusammenhang mit der Strafanzeige, die der VDGN gegen den Mitarbeiter in der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der für das Schornsteinfegerwesen zuständig ist (siehe Heft 1-2009), gestellt hat, ruft der VDGN auf: Berliner Eigenheimer, deren Heizungsanlagen mit Gasbrennwerttechnik im Jahr 2008 bzw. in den ersten Monaten 2009 vom Schornsteinfeger überprüft worden sind, mögen sich bitte dringend beim VDGN telefonisch unter 030/514 888 0 melden.

zurück