Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Warnung vor Geschäftemachern

Der VDGN rät: Hände weg von Haustürgeschäften zur Sanierung von Abwasserleitungen!

In den Siedlungsgbieten vieler Städte und Gemeinden sind derzeit Firmen unterwegs, die Grundstückseigentümern die Überprüfung der Abwasserleitungen auf den Grundstücken und dann Verträge zu deren Sanierung aufnötigen wollen. Dabei wird mit Kamerabildern von sogenannten Kanaluntersuchungen operiert, die angeblich dokumentieren, wie marode die Leitungen auf dem jeweiligen Grundstück sind. Einige Grundstückseigentümer haben daraufhin Verträge für die Reinigung und Sanierung der Rohre unterschrieben, von denen sie dann nicht mehr zurücktreten konnten. Bekannt wurden Fälle, in denen dann zwischen 4.000 und 12.000 Euro abkassiert worden sind.

Der VDGN warnt: Hände weg von solchen Geschäften an der Haustür oder per Telefon! Die Fotos, die den angeblich schlechten Zustand der Leitungen zeigen, können von irgendeinem Grundstück stammen und haben dann mit Ihrem Grundstück nichts zu tun.

Grundstückseigentümer sollten sich auch nicht mit dem Hinweis auf eine EU-Richtlinie ins Bockshorn jagen lassen, nach der die Dichtigkeit der Leitungen auf den Grundstücken nachgewiesen werden muß. Diese Richtlinie gibt es zwar. Sie setzt aber eine Frist bis 2015. Und sie ist mit Ausnahme von Nordrhein-Westfahlen noch in keinem Bundesland in Landesrecht umgesetzt worden.

Wissen sollten die Grundstückseigentümer auch: Die angeblichen „Helfer“ sind oftmals nicht befugt, überhaupt Arbeiten an den Abwasserleitungen vorzunehmen. In Trinkwasserschutzgebieten zum Beispiel dürfen dabei nur Firmen tätig werden, die eine entsprechende Zulassung besitzen.

Der VDGN rät allen Grundstückseigentümern, sich nicht auf „Helfer“ einzulassen, die sie nicht bestellt haben. Wer tatsächlich ein Problem mit undichten Abwasserrohren auf dem Grundstück hat, sollte von sich aus eine seriöse Installationsfirma suchen und beauftragen. Das gilt auch dann, wenn die Nachweispflicht für die Dichtigkeit der Leitungen tatsächlich eingeführt wird.

Die Experten der Fachgruppe Wasser/Abwasser und des Unternehmenspools des VDGN sind bei der Suche nach zertifizierten Firmen gerne behilflich. Ein Anruf unter den Telefonnummern 030/ 65 66 117 15 oder 030/ 65 66 117 20 genügt.

zurück