Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Ratgeber für Vereine

Neues Ratgeberheft des VDGN


Datschenvereine haben gerade in der Umgebung großer Städte eine lange Tradition. Trotz gleichgelagerter Interessen kann es in solchen Zusammenschlüssen, auch in Kleingarten- und Garagenvereinen, zu typischen Meinungsverschiedenheiten und Konflikten kommen, die mitunter die Existenz des ganzen Vereins gefährden. Dann tauchen beispielsweise Fragen auf wie folgende: Gelten für Vereinsmitglieder, die ihre Parzelle kaufen, noch die gleichen Regeln wie für Pächter? Was ist, wenn ein Mitglied seinen Stromkostenanteil nicht bezahlt? Dürfen Vereinsmitglieder Vereinskonten, -verträge, Mitgliederlisten einsehen? Wer hat die Verantwortung für Vereinshäuser, Bootsstege, Wasser- und Elektroleitungen auf dem Vereinsgelände?

Mit ihrem großem Erfahrungsschatz beantworten Experten des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer insgesamt fünfzig solcher häufig gestellten Fragen in der neuen VDGN-Ratgeberbroschüre „Vereinsrecht für Vereine von Grundstücksnutzern“ – leicht verständlich und mit vielen Beispielen aus der Praxis. Die Ratgeberbroschüre (48 Seiten) kostet 5 Euro.

 

zurück