Verband Deutscher Grundstücksnutzer

20 000. Mitglied begrüßt

Delegiertenversammlung des VMEG in Berlin

Ein erfolgreiches Jahr 2005 für den Verein der Eigenheim- und Grundstücksbesitzer in Deutschland (VMEG) konnte der VMEG-Vorsitzende Eckhart Beleites am 14. Januar 2006 auf der 10. Ordentlichen Delegiertenversammlung des Vereins in Berlin konstatieren. Neben zahlreichen Aktivitäten und Erfolgen bei der Interessenvertretung der Mitglieder, so zum Beispiel die erreichten höchstrichterlichen Urteile zugunsten der „Modrow-Käufer“, verwies Beleites auch auf die gewachsene Kraft, die der VMEG unter dem Dach des VDGN als Dienstleister für seine Mitglieder entfaltet. Dazu zählen die Vermittlungsleistungen des Unternehmenspools ebenso wie die kostengünstige Grundstücksrechtsschutzversicherung und neuerdings auch die VDGN-Reiseangebote. Als 20 000. Neues Mitglied des VMEG wurde Marion Reinhold (Foto: 2. v.l.) aus Berlin begrüßt. Ihr und ihrem Partner überreichte der Vereinsvorsitzende zugleich einen Gutschein für eine Wochenendreise ins Ostseebad Zingst. Außerdem stellte er hier den Mitgliederausweis vor, den in diesem Jahr alle VMEG-Mitglieder erhalten sollen. Für ihre Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit wurden in der Versammlung Anni Stampehl, sie leitet die Beratungstätigkeit im mecklenburgischen Teterow, und Wolfgang Lau, der seit langem die Arbeit der VMEG-Regionalgruppen betreut, mit der Günter-Rehm-Medaille des VDGN in Silber ausgezeichnet. 

Der VMEG-Vorsitzende dankte zu diesem Anlaß allen ehrenamtlich Tätigen für ihre Arbeit. Die Delegiertenversammlung, die auch Satzungsänderungen beschloß, wählte mit Winfried Krafft und Ulf Scharnweber zwei neue Mitglieder des VMEG-Vorstands.

zurück