Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Ja zur Tangentialen Verbindung Ost!

VDGN-Präsident Peter Ohm

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, 

seit Jahren setzt sich unser Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) dafür ein, die Siedlungsgebiete in den Berliner Stadtteilen Biesdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf von der unerträglichen Belastung durch den Autoverkehr zu entlasten. Deshalb haben wir entschieden dafür gekämpft, die Tangentiale Verbindung Ost (TVO) mit dem bisher fehlenden Teilstück zwischen der Märkischen Allee und der Straße an der Wuhlheide zu vollenden.

Jetzt besteht die realistische Chance, den Wunsch zur Wirklichkeit werden zu lassen. Die derzeit wichtigste Voraussetzung dafür lautet: Der Bau der TVO muß in die Planung der Investitionen für den Zeitraum von 2013 bis 2017 auf Landesebene aufgenommen werden. In der Landespolitik gibt es dagegen immer noch Widerstände. Und es gibt auch Versuche, die Einwohner der Siedlungsgebiete gegeneinander auszuspielen.

Deshalb müssen wir den Bürgerwillen nach Vollendung der TVO noch einmal ganz deutlich unterstreichen. Wir bitten Sie: Bekunden Sie Ihren Willen mit Ihrer Unterschrift unter das Bekenntnis „Ja zur Tangentialen Verbindung Ost!“

Es muß uns gelingen, das TVO-Projekt in der Investitionsplanung bis 2017 zu verankern. Ansonsten können wir alle Aussichten auf eine Entlastung vom Verkehr begraben. Über den konkreten Verlauf der TVO wird letztlich im Planfeststellungsverfahren entschieden. Der VDGN wird gerade auch im Zuge dieses Verfahrens gegen nicht gerechtfertigte Planungen vorgehen, notfalls vor Gericht.

Jetzt ist es wichtig, die Ampel für die TVO auf Grün zu stellen. Bitte unterstützen Sie unseren Aufruf mit Ihrer Unterschrift. Gewinnen Sie auch Ihre Freunde und Nachbarn für unseren Aufruf. Jede Stimme zählt! Wir bitten Sie: Laden Sie sich den Unterschriftsbogen herunter, machen Sie mit!

Peter Ohm
VDGN-Präsident

» Zum Unterschriftsbogen