Verband Deutscher Grundstücksnutzer

Protest gegen
Altanschließer-Beiträge

Viele Menschen im Osten Deutschlands müssen hohe Beiträge für alte Anschlüsse an das Trinwassernetz bzw. die Kanalisation zahlen. Jetzt ist Protest dagegen auch im Internet möglich. Machen Sie mit bei der gemeinsamen Protestaktion von VDGN und BBU! Zeigen Sie Ihre Solidarität mit den betroffenen Grundstückseigentümern und Mietern!

» Zum Protest-Portal

Rat und Hilfe rund ums Eigenheim

Ein eigenes Haus auf eigenem Grundstück mit viel Platz zum Leben und einem schönen Garten - das ist eine feine Sache. Das soll auch so bleiben. Doch Menschen, die auf ihrem eigenen Grundstück wohnen, wird das Leben zunehmend schwergemacht - mit steigenden Abgaben und Preisen für Strom, Wasser und Heizung, mit horrenden Beiträgen für den Straßenbau oder den Anschluß an die Netze der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung, mit nicht selten unerhörten Lasten bei der Straßenreinigung oder beim Winterdienst, mit zum Teil unsinnigen Gebühren für Schornsteinfeger-Leistungen und vielem anderen mehr.

Der VDGN nimmt sich der Sorgen und Nöte der Eigenheimer an, bietet seinen Mitgliedern Rechtsschutz rund um das Grundstück, kostenlose Beratung sowie zahlreiche Dienstleistungen und weitere Vorteile. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die Interessen jener vielen Grundstückseigentümer, die ihre Häuser selber nutzen. Das unterscheidet unseren Verband von Organisationen, bei denen die Interessen gewerbsmäßiger Vermieter im Vordergrund stehen. Dabei schließt es durchaus Rat und Hilfe nicht aus für all jene, die in ihrem Heim eine Einliegerwohnung vermieten.

In der Politik kennt man den VDGN als streitbaren Vertreter der Eigenheimer-Belange. Wir laden Sie ein: Machen auch Sie sich mit unserem Wirken und unseren Angeboten vertraut.

Aktuelles zum Thema Eigenheim

VDGN-Präsident Peter Ohm auf dem Podium in der Alten Börse Marzahn

Diskussionsveranstaltung von VDGN, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und Energieagentur zeigte: Energetische Sanierung bleibt ein Reizwort


VDGN-Kritik an Thüringer Innenministerium, das Erhebung von Straßenausbaubeiträgen weiterführen will


In der thüringischen Gemeinde Uder bekommen Einwohner nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts ihr Geld zurück


Erster Erfolg im Kampf gegen Straßenausbaubeiträge in Gräfenhainichen mit Unterstützung des VDGN


Verband verlangt Erstattung von 20 Prozent für die Jahre 2012 bis 2014 und leitet Verfahren zur grundsätzlichen Klärung der Preisbildung vor Gericht ein


VDGN-Vizepräsident Beleites: Erster Schritt muß Abschaffung der Rückwirkung sein


Als Eigenheimer bei uns Mitglied werden

» Jetzt informieren

Ratgeberheft

Eine große Belastung für viele Eigenheimer sind hohe Beiträge, die für den Bau von Straßen vor den Grundstücken gefordert werden. Diesem Thema widmet sich unser Ratgeberheft. Bitte informieren Sie sich über unser Ratgeber-Angebot.

» Jetzt bestellen