Verband Deutscher Grundstücksnutzer

11.03.2010

BBI-Betreiber müssen jetzt bürgerfreundlich handeln!

VDGN begrüßt Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu Entschädigungen für Anwohner

Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, Anwohnern des Großflughafens Berlin-Schönefeld eine höhere Entschädigung als bisher vorgesehen zuzubilligen, erklärt der Präsident des Verbandes Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN), Peter Ohm:

 Wir begrüßen dieses Urteil sehr. Die Flughafenbetreiber fordern wir auf, jetzt bürgerfreundlich zu handeln und großzügig dimensionierte Schallschutzmaßnahmen für die Häuser auf den betroffenen Grundstücken von sich aus zu gewähren. Es ist eine Schande, daß Anwohner erst aufwendige Prozesse führen müssen, um wenigstens einen Teil ihrer Lebensqualität zu retten. Blamiert haben sich hier auch die Länder Berlin und Brandenburg, die als Mitbetreiber des Flughafens in der Verantwortung stehen und nun für ein bürgerfeindliches und verfassungswidriges Handeln abgestraft worden sind.