Verband Deutscher Grundstücksnutzer

07.06.2012

"Wir machen unserem Ärger Luft"

Protestaktion von VDGN und BBU in Potsdam gegen Altanschließer-Beiträge

1000 Ballons in Potsdam - Protest gegen Altanschließer-Beiträge

Mit einer Protestaktion im Herzen Potsdams machten der VDGN und der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) am Donnerstag in Potsdam darauf aufmerksam, daß in Brandenburg weiterhin das Problem der Altanschließer-Beiträge ungelöst ist. Unter dem Motto „Wir machen unserem Ärger Luft“ stiegen 1000 Luftballons in den Himmel der Landeshauptstadt. Zuvor hatten BBU-Vorstand Maren Kern, VDGN Präsident Peter Ohm und Uwe Emmerling von der Cottbuser Wohnungsgenossenschaft Wohnen 1902 über die Dimension des Problems, seine negativen Konsequenzen für private Grundstückseigentümer, Wohnungsbaugesellschaften, Handwerk und Baugwerbe sowie über Lösungsmöglichkeiten informiert. VDGN und BBU forderten eine Änderung des Brandenburger Kommunalabgabengesetzes (KAG), damit eine Verjährung von Beitragsforderungen wieder möglich wird, und die Verankerung einer Bestimmung im KAG, nach der in gleichgelagerten Fällen Musterverfahren zwingend vorgeschrieben werden.

Zeitgleich wurden am Donnerstag Ministerpräsident Matthias Platzeck über 3000 Protestpostkarten übergeben, mit denen Betroffene die Abschaffung der Altanschließerbeiträge fordern. Außerdem wurde die Internetseite www.ichbindagegen.info freigeschaltet, auf der Betroffene und deren Sympathisanten ihrem Protest Ausdruck geben können.

» Zur Pressemappe

» Fotos