Verband Deutscher Grundstücksnutzer

16.09.2010

Gemeinsam gegen neue BBI-Flugrouten

VDGN lädt zu Treffen mit Bürgerinitiativen ein

Nach der Veröffentlichung der neuen Flugrouten für den Flughafen BBI in Schönefeld haben sich unzählige Betroffene beim Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) gemeldet. VDGN-Präsident Peter Ohm: „Die Verunsicherung bei den Bürgern ist verständlicherweise sehr hoch. Es ist unerklärlich, dass erst jetzt, vier Jahre nach Baubeginn des neuen Flughafens ausgesprochen wird, das ein Großteil der Start- und Landerouten offensichtlich zum Teil bis über die Mitte Berlins führen.“

Um Kräfte zu bündeln und ein Netzwerk schaffen zu können hat der VDGN die Sprecher der zahlreichen Bürgerinitiativen zu einem Treffen am 20. September 2010 eingeladen. Peter Ohm: „Der VDGN hat viele kompetente Partner, darunter Anwälte, und verfügt inzwischen über langjährige Erfahrungen behördliche Vorschläge und Entscheidungen zu prüfen und wenn nötig mit Rechtsmitteln dagegen vorzugehen. In erster Linie muß jetzt aber Druck auf die Politik ausgeübt werden, sich für die Interessen der Bürger einzusetzen.“ Der VDGN bietet den Bürgerinitiativen und Betroffenen an, die Hilfe und Erfahrungen des Verbandes in Anspruch zu nehmen.